Meine Lyrikecke im Traumschloss
   
  Meine Lyrikecke im Traumschloss
  Stimmungsgedichte II
 
Stimmungsgedichte II

  • Angst
  • Einsamkeit
  • Folgendes


 
Angst

Klebrig zäh
wie Honigtropfen
ziehen sich die Stunden.

Das Ticken der Uhr
hämmert Fragezeichen
auf meine Tischplatte.

Sonnenstrahlen
hinterlassen Brandlöcher
in meinem Herz.

Baumschatten bremsen mich
zwingen zur
inneren Einkehr.

Stille-Halten
In-Sich-Gehen
Sich-Um-Stülpen
Ver-Bergen

ANGST



© Helga Boban ~ Schlossfee 27.10.2005






Einsamkeit

Du feige Krake hältst mich mit Deinen Fangarmen umschlungen
und drückst mir die Luft ab.
Hinterrücks hast du dich an mich herangemacht
und bist wie ein Blitz in mich eingedrungen, 
hast dich ausgebreitet in mir
und versuchst alle meine Lebensbahnen zu zerquetschen.
Du verseuchst meine grauen Tage mit Schweigen
und stinkst so sehr,
dass ich mich in den hintersten Winkel der Wohnung verkriechen muß.
Du nimmst mir den Atem.

HILFE

Es wird dir nicht gelingen,
denn ich muß nur die Türen öffnen. 
schon verlierst du deine Macht.
Ich muß nur soweit öffnen,
daß Einer seinen Fuß in meine Tür bekommt.
Ich muß nur so weit öffnen,
daß Schmetterlinge bei mir Heimstatt finden
und irgendwann einmal in meinem Bauch tanzen können.
Ich muß nur soweit öffnen,
daß eine Seele durch den Fensterschlitz findet



©  Helga Boban ~ Schlossfee 13.10.2005







Folgendes

Wirst du mir folgen, wenn ich dich umarmen will ?
Wirst du mir folgen, wenn ich dich küssen möchte ?
Wirst du mir folgen, wenn ich mich erwartungsfroh aufs Bett werfe ?
Wirst du mir folgen, wenn ich vor Begehren nach dir rufe ?

ja?

JA

Wirst du mir folgen, wenn ich krank bin ?
Wirst du mir folgen, wenn meine Augen trüber werden ?
Wirst du mir folgen, wenn mein Körper alt und hässlich wird ?
Wirst du mir folgen, wenn mein Gehirn senile Falten wirft ?

Der Pfarrer sagt: JA - das tust du !

Und was sagst DU?


© Helga Boban ~ Schlossfee 17.10.2005









 
  35863 Besucher (192725 Hits) in meinem Traumschloss  
 
Schlossfee's Welt der Lyrik